Tierversicherung > Pferdeversicherung > Online-Antrag

Hinweis zur Online-Vertrags­erklärung

Mit der nachfolgenden Online-Vertrags­erklärung nehmen Sie die Möglichkeit wahr, das gewünschte Versicherungs­angebot ohne Verzögerung sofort zu beantragen. Die erforderlichen Unterlagen, Versicherungs­bedingungen und Kundeninfo können Sie als PDF-Datei für Ihre Unterlagen ausdrucken oder direkt von dieser Internetseite
Anträge und Bedingungen einsehen.

Unabhängig davon können Sie eine Beratung zum gewünschten Versicherungs­produkt erhalten. Entweder Sie rufen uns für eine telefonische Beratung an, oder wir werden nach Absenden dieses ausgefüllten Formulars mit Ihnen in Kontakt treten. Ihrem Versicherungs­wunsch ordnen wir das entsprechende Produkt zu und dokumentieren dies mit einem Beratungsprotokoll.

Sie haben bei Vertragsabschluss auch die Möglichkeit, auf eine Beratung zu verzichten. Ihnen sollte bewusst sein, dass der Verzicht sich nachteilig auf Ihre Möglich­keiten auswirken kann, zukünftige Ansprüche gegenüber dem Vermittler wegen Beratungsfehler, nach § 63 VVG (siehe unten), geltend zu machen.

1. persönliche Angaben
*Nachname: 
*Vorname: 
*PLZ: 
*Telefon: 
E-Mail: 
* Pflichtfelder

2. Angabe zur Pferdehaltung
*Unterbringung

  Die Nutzungsbedingung habe ich gelesen und zur Kenntnis genommen

  Ich wünsche eine Beratung
  Ich verzichte auf Beratung


Auszug aus dem VVG
§ 61 Beratungs- und Dokumentations­pflichten des Versicherungs­vermittlers
(1) Der Versicherungsvermittler hat den Versicherungsnehmer, soweit nach der Schwierigkeit, die angebotene Versicherung zu beurteilen, oder der Person des Versicherungs­nehmers und dessen Situation hierfür Anlass besteht, nach seinen Wünschen und Bedürfnissen zu befragen und, auch unter Berücksichti­gung eines angemessenen Verhältnisses zwischen Beratungsaufwand und der vom Versicherungsnehmer zu zahlenden Prämien, zu beraten sowie die Gründe für jeden zu einer bestimmten Versicherung erteilten Rat anzugeben. Er hat dies unter Berücksichtigung der Komplexität des angebotenen Versicherungs­vertrags nach § 62 zu dokumentieren.
(2) Der Versicherungsnehmer kann auf die Beratung oder die Dokumentation nach Absatz 1 durch eine gesonderte schriftliche Erklärung verzichten, in der er vom Versicherungs­vermittler ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass sich ein Verzicht nachteilig auf die Möglichkeit des Versicherungs­nehmers auswirken kann, gegen den Versicherungs­vermittler einen Schadensersatz­anspruch nach § 63 geltend zu machen.

§ 62 Zeitpunkt und Form der Information
(1) Dem Versicherungs­nehmer sind die Informationen nach § 61 Abs. 1 vor dem Abschluss des Vertrags klar und verständlich in Textform zu übermitteln.
(2) Die Informationen nach Absatz 1 dürfen mündlich übermittelt werden, wenn der Versicherungs­nehmer dies wünscht oder wenn und soweit der Versicherer vorläufige Deckung gewährt. In diesen Fällen sind die Informationen unverzüglich nach Vertragsschluss, spätestens mit dem Versicherungs­schein dem Versicherungsnehmer in Textform zur Verfügung zu stellen; dies gilt nicht für Verträge über vorläufige Deckung bei Pflicht­versicherungen.

§ 63 Schadensersatzpflicht
Der Versicherungs­vermittler ist zum Ersatz des Schadens verpflichtet, der dem Versicherungs­nehmer durch die Verletzung einer Pflicht nach § 61 entsteht. Dies gilt nicht, wenn der Versicherungs­vermittler die Pflicht­verletzung nicht zu vertreten hat.
Stand: 07/2016

Generalagentur

Tier und Halter
GmbH
 
Spezialagentur für Tierversicherungen 
02432
891760
Rufen Sie uns an!

Aktuelle Termine:

6.-10. September 2017
Americana
Messe Augsburg

Wir sind vor Ort und stehen zur persönl. Beratung bereit

Aktive Pflege Ihrer Internetseiten     Uelzener Generalagentur
Tier und Halter GmbH
Friedrich-List-Allee 46
41844 Wegberg
Tel.:
FAX:
Email:
02432 891760
02432 893187

Tierversicherungen